Dienstag, 7. Mai 2013

22 Wochen


3D-Ultraschall, könnt ihr ihr Gesicht erkennnen?
Gestern Nacht hat mich David ins Krankenhaus nach Keene gebracht, nachdem ich Blutungen bekommen habe. Die Hebammen und Krankenschwestern haben sich ganz rührend um mich gekümmert, obwohl es 1 Uhr früh war! Dann haben sie Die Herztöne von unserer Tochter abgehört, nach Wehen geguckt, Ultraschall und eine Untersuchung gemacht sowie Blut abgenommen für Labortests. Am Ende musste ich da bleiben und bin um 4 Uhr früh in mein Zimmer gekommen. Heute früh habe ich dann meine Gynäkologin gesehen und einen Termin mit der Ultraschallspezialisting gehabt, bei der sie den Grund für meine Blutungen gefunden haben. Placenta praevia- der Mutterkuchen ist nicht ganz da wo er sein sollte. Aber sie haben mich entlassen und morgen gehts wieder zur Arbeit. Der nächste Termin ist in 2 Wochen und ein weiterer Ultraschall in 4-6 um zu sehen, ob sich die Situation von allein geklärt hat.
Ich werde es also (nun wirklich!) etwas ruhiger angehen lassen, denn wir müssen bis zur Geburt noch 18 Wochen lang durchhalten!

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Oh du liebe Güte!!! Süßi! Mach bloß langsam! Je länger die Püppi in deinem Bauch bleibt, desto besser... Wir denken an euch und senden euch gaaaaanz liebe Genesungsgrüße! Die Magdeburger :)

Frau Zausel hat gesagt…

Keine Krankschreibung bei so einer Diagnose? Ich wünsche dir auf alle Fälle, dass das Baby bis zum Ende kugelt. LG Frau Zausel